Donnerstag, 24. März 2016

Beccy Lemon goes Manga Comic Con auf der LBM 2016

Hallo Zusammen,

Am Freitag
die LBM / MCC ist nun gut 4 Tage her. Noch erhole ich mich von einer sehr starken Erkältung, aber ich konnte mir in dieser Zeit sehr viele Gedanken machen oder die Ereignisse Revue passieren lassen. Vieles hat mich aufgewühlt oder enttäuscht, einiges machte mich Traurig, aber dann auch wieder sehr glücklich.

Es waren unglaubliche 5 Wochen Dauerstress vorweg, immer mit dem Gedanken: "Was soll ich bloß alles produzieren? Was wird gefragt sein, was ist inzwischen out?" Ich sag euch, dass ist das schwierigste am Künstler sein. Man hat eine riesen Liste und dann macht man alles und wenn man nach Hause kommt, war dieses gar nicht gefragt.



Armbänder
Die Con an sich hat wie immer mega viel Spaß gemacht. Es gab diesmal viel Programm, viel zu kaufen und tolle Künstler. Ich war überrascht, wie viele aber aus der Kreativecke dann doch wieder abgesagt hatten. Unser Standplatz war fantastisch, dass Feedback darüber durchweg positiv.

Nun mit dem Blick auf den Künstlerbereich, wirkt er sehr voll, wuselig und voll plakatiert. Jeder will seine Ecke so gut nutzen wie er nur kann. Der Luxus eines Händlerstandes kommt nun viel mehr zur Geltung. Man wirkt professioneller und offener. Nur zu dritt war es definitiv zu eng.

Standimpressionen
Nun, wie oben erwähnt, ich habe mir viele Gedanken gemacht über mein Sortiment, meinen Tisch, meinem Aufbau. Es kommt mir so vor, als wäre dieses Jahr weniger Interesse an selbstgemachten Dingen oder vielleicht auch nur an Fimo. Es ist ein Gefühl, aber dennoch sehe ich das Cupcakes und Kuchen dieses Jahr nicht so die Begeisterung bekamen wie die letzten Jahre. Viele meiner Sachen wurden angefasst und wieder hingelegt. Es gab sogar welche, die ihre Tombola Gewinne zurückgeben wollten, wobei ich mir immer sehr viel Mühe und Gedanken mache, keinen "Schrott" zu verlosen, sondern was Selbstgemachtes oder Hübsches. Einige konnten nichts mit Paperclips anfangen oder sehen nicht das man die Anhänger weitaus mehr verwenden kann, als nur ans Handy zu hängen.

Und da frage ich mich natürlich: "Wo führt das hin? Sind die Leute übersättigt? Macht jetzt jeder seinen eignen Schmuck und braucht keinen mehr kaufen? Muss ich vielleicht mein komplettes Sortiment überdenken? Sind meine Sachen zu teuer? Ist Tombola out? Oder langweilt das Angebot? Ist Süßkram und Kawaii out? Ist der Tischaufbau zu unübersichtlich? Etwas doof dargestellt? Kommt es rüber das es Handmade ist?"

Ich sah bei vielen anderen Künstlern viel Fanarts, Ponys oder Sailor Moon Teile, die eingekauft und weiter verarbeitet werden. Und ich höre es sehr oft: Mach doch was von Ghibli oder Nintendo!
Ohrstecker und Paperclips
Ich habe Künstlerinnen gesehen die kleine Fimowerke von Ghibli angefertigt haben oder Pokebälle als Ohrringe verkaufen. Alles sehr schön gearbeitet und echt toll. Es macht mich aber auch sehr traurig, denn natürlich könnte ich alle das machen, aber es wäre für mich keine eigne Kreativität mehr. Es steht nicht für mich selbst, nicht als Beccy Lemon. Es macht mich sehr nachdenklich. Im Grunde ist es Lizenzware. Lizenzware anbieten und zu verkaufen ist in Deutschland verboten und sei es auch nur selbstgemacht und verändert. Sowas kann unter anderem sehr teuer werden. Aber die Messe duldet dennoch Fanarts. 
Aber kann man das wirklich noch als Kreativ hinstellen?

Aus dem Grund habe ich mich dagegen gestellt, Fanarts offiziell anzubieten. Vielleicht werde ich es weiterhin als Mini Aufträge machen, aber zum Verkauf auf den Tisch kommt es mir nicht. Es steht einfach nicht für Beccy Lemon.

Ich möchte weiter an meiner Kreativität arbeiten. Jede Convention ist anders und immer ist etwas Neues gefragt. Ich werde mich von einigen Teilen meines Sortiments verabschieden und sie vielleicht nur noch online anbieten. Dafür werde ich überdenken, was die Leute wieder an meinen Tisch ziehen könnte. Ich freue mich sehr über Feedback, auch von denen die als Besucher an meinem Stand waren! Fühlt euch frei, mir eure Meinung zu schreiben, damit ich etwas verbessern kann. Gerne zu den oben genannten Fragen. Durch euer Feedback kann ich voran kommen. Entweder hier, per Mail (mail@beccylemon.de) oder bei FB als PN.
Ohrringe

Die nächste Con ist in 4 Wochen 
die Dokomi. Da werde ich das Kaufverhalten meiner Käufer nochmal analysieren. Bis dahin werde ich mich noch ein paar Neuheiten überlegen und schauen was ich verbessern kann.

Die Manga Comic Con war wie 
jedes Jahr ein tolles Erlebnis. Mein Highlight war das ich Laura Newman persönlich kennenlernen durfte und alle meine Besucher am Stand. Neue Gesichter und alte Gesichter, die sich schon wie Freunde anfühlen. Auch bedanke ich mich herzlich das soviele den weiten Weg auf sich genommen haben, nur um mich zu sehen! Vielen Dank auch für all eure herzensguten Geschenke und eure lieben Worte! Somit geht es weiter und man verliert nicht den Mut! Es war schön umgeben von Freunden zu sein und endlich diejenigen persönlich treffen zu können, wo es bereits mehr als überfällig war. Und ich habe ein paar tolle Dinge geshoppt. In großen und ganzen eine wunderschöne Buchmesse! Ein großer Erfolg und ich freue mich schon sehr aufs nächste Jahr! Danke!

Wer mehr Impressionen möchte, schaut doch gern auf meinem Youtube Channel oder auf meiner Facebookseite in dem Album vorbei.

Eure Beccy <3

Kommentare:

  1. Hey,
    ich glaube, es liegt auch daran, dass - wie du schon sagtest - gerade der Fimo-Süßkram-Kawaii-Markt etwas überlaufen ist und es ist nicht mehr so 'trendig' wie vor ein paar Jahren noch. Deine Sachen sind Zweifellos süß, aber ich würd z.B. nie ein paar Ohrhänger mit Kuchen dran tragen, oder eine Dnutkette mit Schleifchen. Das ist aber persönliche Präferenz, ich kann mir einfach vorstellen, das es manch Anderem ebenso geht. :/ Das wäre jetzt meine Idee, warum es eher so Mittelmäßig für dich war.
    Vielleicht wäre es wirklich mal intressant für dich einen Sortimentswechsel auszutesten, Dinge zu machen die du sonst vielleicht eher nicht so gemacht hast, vielleicht andere Fimosachen, andere Anhängerarten - vielleicht keine Süßigkeiten sondern kleine Figuren oder sowas. Wäre nur mal eine Idee, vielleicht würde dir das weiter helfen um selbst mal zu sehen wie dein Sotiment eigentlich aussieht und was davon noch eher verkauft wird. Und vielleicht in den sauren Apfel beißen und die Lieblingsteile, die allerdings nicht mehr verkauft werden, dann doch erstmal beiseite legen. :)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      danke für dein Feedback! Ja, damit das viele Fimo machen, hast du natürlich Recht. Und alle wollen ihr Zeug verkaufen. Das macht es natürlich alteingesessenden schwer. Klar, versuche ich auch immer an die zu denken, die es süß finden, aber es nie tragen würden. Deswegen versuche ich Alternativen anzubieten. Also Mittelmäßig lief es nun nicht, ich habe mich eben nur Dinge gefragt, weil die allgemeine Kaufkraft eben nachgelassen hat. Sicher spielte hier auch mit rein, dass man sich den Stand zu dritt geteilt hat. Ich werde mich auf jeden Fall noch an anderem versuchen, dass tue ich ja eh schon mit meinem zweiten Label. Danke für deine Tipps! :)

      Löschen
  2. Mich hat es sehr gefreut dich persönlich kennen zu lernen. Ein Riesen Dank auch, dass du mir die Aufhängung vom Stern vor Ort geändert hast.
    Ich finde es sehr schwierig sagen zu können was kommt bei den Leuten gut an und was nicht. Aber auf jeden Fall sollte man Sachen anbieten, die nicht jeder zweite hat. Was mir z.B. Total gefällt sind Sterne. Und die gehen glaube immer.
    Ich persönlich würde würde mir Kuchen und so auch nicht als Ohrringe an die Ohren hängen. Diese würde ich z.B. als Taschenbammler oder so viel toller finden.
    Was ich aber echt dreist finde, dass welche die Sachen von der Tombola zurück gegeben haben. Das kann ich einfach nicht nachvollziehen. Ich fand die Tombola super, da ich auch Sachen entdecken könnte die mir vorher so gar nicht aufgefallen sind. Und preislich kann das nichts toppen. In Anbetracht, das alles Handmade ist, würde ich sogar mehr dafür zahlen. Also für die Tombola.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sarah,
      war schön das du da warst! Ja, es ist wirklich schwierig zu analysieren worauf die Leute stehen und worauf nicht, deswegen stelle ich ja Umfragen und versuche etwas Marktanalyse zu halten. ;)
      Hmm, Sterne gehen auf der LBM zb am schlechtesten hab ich festgestellt. Auf allen anderen Cons laufen sie, auf der LBM meist nicht. Sehr lustig.
      Ich finde es witzig, dass du das mit den Taschenbaumlern erwähnst: ich hatte einen ganzen Ständer voll Anhänger die man problemlos überall dran hängen kann, aber kein Mensch versteht es. Sie denken immer nur, dass es ans Handy muss und das obwohl ich schon fett dran schreibe: Für Tasche, Mäppchen oder Planer. Naja, richtige Baumler hatte ich auch schon, nicht einer hat sich auf Cons verkauft. Ich finde es halt echt komisch, ich versuche wirklich meine Sachen komplett an zu bieten, dass man es nicht nur am Körper tragen muss, aber es wird übersehen oder nicht anerkannt. Soviel kann ich dazu sagen, die das beobachtet. Aber jede Con ist echt anders. Danke für dein ehrliches Feedback!

      Löschen
  3. Ich trage keine Armbänder, da sie mir alle zu weit sind und teilweise mich auch stören. Ohrringe trage ich auch nicht, da ich Tunnel habe. Dabei würde ich sooo gerne Küchlein tragen wollen.
    Vielleicht wären Tunnel ja eine Option in kleiner Auflage^^.
    Aber deinen Stil zu ändern für mehr Kundschaft fände ich irgendwie voll schade, da es ja deine Sachen ausmacht. Sie sind halt Beccy Lemon.
    Momentan arbeiten sehr viele mit Fimo, sodass die Konkurrenz sehr groß ist. Die meisten machen aber nicht so niedliche Sachen wie du.
    Ob sich künftig in den Bereich was ändern wird, weiß ich nicht. Aber ich würde auf alle Fälle noch die Dokomi abwarten.
    Und Fanarts egal ob gezeichnet oder gebastelt sind ein No-Go! Auch wenn sie für den Käufer reizvoll sind. Ich denke wenn es hier mehr härtere Regelungen gebe, würde es für einige einfacher machen.
    Und Sachen aus einer Tombola zurückzugeben ist schon ziemlich derb, respektlos und unhöfflich.
    Lass den Kopf nicht hängen und bleibe dir selber treu. Es sollte dir in erster Linie Spaß machen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Caro,

      danke für deine Antwort. Ja, Tunnel waren schon mal auf meiner Liste. Aber es ist sehr aufwendig, dass du auch noch eine Kategorie zu erstellen. Es gibt sehr viele Größen, Farben, dann müsste ich an gutes Rohmaterial kommen. Das ist schon wieder eine Sache, die sehr arbeitslastig ist für nur mal eben anbieten. Zumal ich mich auf dem Gebiet nicht auskenne und eigentlich nichts falsches anbieten möchte. Es ist schlicht weg mir zu umfangreich auch noch im Sortiment zu haben.
      Ja, das stimmt viele arbeiten mit Fimo und ich habe des öfterten am Stand gehört: Ich brauch das nicht mehr kaufen, ich kann das jetzt selber machen. Das ist nun mal auch der Preis den man dann zahlt. Dokomi werde ich auf jeden Fall nochmal beobachten und schauen wie es da sein wird. Jede Con ist anders und die LBM ist ein besonders schwieriges Publikum.
      Das war glaub ich dies Jahr sehr das Problem: Es wurden zu viele Fanarts angeboten! So verlor sich der Reiz auf etwas Einzigartiges. Aber ich muss einfach mal wieder an Highlights arbeiten. Ich denke ich weiß schon wo ich ansetzen muss.

      Löschen
  4. Moin^^
    Dass Leute Tombolagewinne zurückgeben/tauschen wollen ist wirklich dreist und vorallem nagt es am Selbstbewusstsein. Ich persönlich habe kein Problem damit mir Kuchen in die Ohren zu hängen XD Ich finde auch die Ketten und Armbänder immer schön, aber aufgrund meiner Arbeit, trage ich solche Dinge mittlerweile viel zu selten.Ich hatte nicht viel Zeit zu schauen, deshalb bin ich mir grad nich sicher, ob du sowas angeboten hast...vllt. wären Haarspangen/klemmen mit Küchlein/Onigiri etc. auch mal ne Idee. Generell ist es verdammt schwer abzuschätzen, was Kunden wollen. Manchmal wissen sie es ja selbst nicht. Aber am Ende muss man sich auch irgendwie treu bleiben, sonst verlieren die Dinge die man erschafft irgendwie das Herzblut. BTW: Ich hab grad heute kleine, weiße Häschenohrstecker getragen, die ich an deinem Stand auf der LBM gekauft hab.
    LG, weiterhin gute Besserung und ordentlich Herzblut für deine Kreativitat!
    Der kleine Pummel mit dem roten Hut vom Nowakisstand nebenan. =^__^=

    (Da ich kein FB hab, find ichs grad gut, dass du noch ein Medium nutzt für das man sich nicht extra anmelden muss.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine Liebe,

      danke für dein Feedback. Ich nutze meinen Blog eigentlich viel zu selten. Meist mache ich alles auf Youtube, aber dank der Grippe ist Video drehen gerade nicht drin. Aber meine FB Seite ist zum Glück auch immer für Nichtkontobesitzer einsehbar. :D

      Also Haar Accessoires sind auf jeden Fall geplant. Ich arbeite noch an der Umsetzung. Ich hatte schon mal Haarspangen aber es hielt nicht gut darauf. Ich bin noch am testen, es wird aber auf lange Sicht irgendwann Haarzeugs geben.

      Man muss halt immer wieder schauen was die Leute so anzieht. Ich denke, dass vieles dieses Jahr nicht so gelaufen ist, weil meine Tischnachbarin sehr egoistisch war und unsere Tische zu sehr nach einem aussahen. Zu dritt war es wirklich zu eng. So konnte sich mein Sortiment auch nicht entfalten. :(
      Ich hab schon sehr viele neue Ideen und schau mal wie die nächste Con läuft. Jede Con ist dann doch wieder anders. :)

      Danke für deine Meinung!! Das bedeutet mir sehr viel! Lieben Gruß

      Löschen
    2. Sehen kann ich es auf FB, aber halt meinen Senf nich dalassen. XD

      Aber wie es ausschaut, lass ich mich wohl doch zu nem Account breitschlagen. Bin ja jetzt in ner Collab und da kann ich meinen Sturkopf nich immer durchsetzen, wenns ums was Gemeinsames geht. Nun also doch Socialmedia *whoop whoop* ;P
      Vllt. kannste ja auch Stoffblüten, Schleifen, Rosetten etc.auf die Spange setzen. auf Stoff lässt sich Fimo vllt. leichter fixieren...vermute ich jetzt mal. Haargummi ginge dann vllt. auch...
      Auf jeden Fall erstmal viel Erfolg und Spaß bei der nächsten Con und ein gutes Immunsystem. ^____^

      Löschen
  5. Ich finde, dass Du leider immer teurer wirst. Alleine die Preisentwicklung in Deinem DaWanda Shop innerhalb eines halben Jahres ist so enorm. Ein Paperclip z.B. kostet nun mittlerweile schon 6,50 €, am Anfang als er neu in den Shop kam kostete er 4,- € ... da kauft man dann halt einfach lieber bei anderen Künstlern. Diese haben genauso schöne Sachen und sind meistens deutlich günstiger. Sorry - aber JA Beccy Lemon ist mittlerweile zu teuer!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      ich kann dich gut verstehen, dass du so empfindest. Preisgestaltung ist kein sehr leichtes Thema, da hängen viele Faktoren von ab. Erstmal die Qualität des Produktes und die Aufwendigkeit der Arbeit. Es ist nichts produziertes, sondern jedes einzelne Stück ist per Hand angefertigt und Handmade hat eben seinen Preis. Warum ist der Preis im Shop gestiegen? Nun als Shopbetreiber hat man eine Menge Ausgaben, die man in einen Preis mit einrechnet. Erstmal der Grundpreis wie Material, dann kommt Arbeitszeit dazu, dann muss man verschiedene Versicherungen abschließen als Verkäufer wie Verpackungslizenz (bedeutet ich zahle für alles Papier und Pappe was ich beim Versand brauche Geld damit du es wegwerfen darfst, ja in Deutschland gibt es da Gesetze.). Dann muss man Lizenzen kaufen um in Deutschland verkaufen zu dürfen. Ich zahle Gebühren im Shop fürs einstellen und eine Provision für den Verkauf, Bankgebühren, die Briefmarken sind teurer geworden, Handwerkskammerbeiträge und und und und. Die Liste ist sehr lang und damit es sich lohnt etwas im Onlineshop zu verkaufen, muss man alles im Preis miteinkalkulieren. Zum Verständnis: Wenn du bei mir zb etwas für 10€ kaufst, bezahle ich davon (jetzt grob in die Tüte gerechnet), 7€ für alle Ausgaben und 3€ wären mein Lohn. Das hat nichts mit Bekanntheit durch Youtube zu tun oder weil ich BeccyLemon bin, dass ist einfach Warenwirtschaft und ein Edeka, H&M etc machen es nicht anders. Nur das da keiner selber an der Nähmaschine sitzt. Das ist nun mal ein Shop. Man verdient damit Geld und erhält somit dann vom Gewinn seinen Lohn (wie als würde man angestellt sein, man ist sozusagen bei sich selber angestellt). Es ist geschäftlich und damit sind verschiedene Pflichten verbunden.
      Ich erwarte nicht das du es verstehst oder das du dafür Verständnis hast. Wenn man sich im Kaufmännischen etwas schult, dann ist es leichter.
      Für mich hat nun mal Qualität ihren Preis und das meine Kosten gedeckt sind, aber jeder darf selber entscheiden ob es ihm Wert ist es dafür auszugeben. Ich danke dir für dein ehrliches Feedback, dass hilft mir sehr weiter daran noch zu feilen es auszubauen. Gerne darfst du andere Künstler unterstützen. Wie die ihre Kostenrechnung gestalten ist ihnen selber überlassen und ob sie damit mehr ausgeben als sie einnehmen und es sich im Endeffekt dafür lohnt. Das ist nun mal Geschäft. Ein Onlineshop ist nun mal wie ein richtiger Laden.
      Warum variieren meine Preis auf Messen, Cons & Märkten? Nun genau dort habe ich andere Ausgaben und kann die Kosten anders kalkulieren. Kein Versand, keine Lizenzen, keine Gebühren. Da kommen andere Ausgaben dazu, wie Reisekosten und Standplatzgebühren.
      So, ich hoffe ich konnte dir deine Fragen beantworten. Ich weiß es ist teuer, aber ich musste meine Preise erhöhen, da es sonst für mich in den Verlust rutscht. Das ist nun mal Business und kein Hobby mehr für mich.
      Ich wünsche dir einen schönen Tag,
      liebe Grüße Beccy

      Löschen