Samstag, 22. August 2015

BEADERS BEST 5 | Perlenmesse in Hamburg




Perlen, Perlen, Perlen ... soweit das Auge reicht nur Perlen!
Kein Wunder, ich war ja auch auf einer Perlenmesse. Die 5. Beaders Best, veranstaltet von dem Magazin "Perlen-Poesie", fand auch dieses Mal wieder  in den Messehallen am Modering in Schnelsen statt. Und dort die letzten 5 Jahre jedes vorletzte Wochenende im August. Genau, die Letzten ... denn nicht mehr im kommenden Jahr, worüber wir sehr traurig sind, denn Hamburg hat schon sehr wenig Kreativmessen. Nächstes Jahr findet sie dann im April in Stuttgart statt. Ein Jammer! Für uns viel zu weit weg.



Auf einer Perlenmesse kann man eines viel bekommen: Schmuckmaterial! Und genau das war es auch was ich und meine Freundin Tanja sehr großzügig geshoppt haben. Viele Händler kamen aus Tschechien und Holland. So hatten wir großes Glück besonders viele Perlen und Material zum kleinen Preis zu bekommen.

Auf dieser Messe stellen außerdem Firmen wie Miyuki oder Presciosa ihre Neuheiten vor. Dort bekamen wir ein kleines Set mit Twin Perlen zum ausprobieren.


Die Beaders Best bietet unter anderem Künstlern ihre Werke zu präsentieren. Es ist unglaublich was einige tolle Menschen dort an Perlenstickereien in Form von Statementketten, Körperschmuck oder Handtaschen dort kreieren. Ich möchte gar nicht wissen wieviele Stunden man in so eine Perlenkette investiert! Diese wurden dort ausgestellt und anschließend von einer Jury gekürt. Dafür kommen extra große Künstlerinnen aus dem Ausland angereist. Wie dieses Jahr z.B. Kerrie Slade.







Neben den Händlern gibt es noch die normalen Künstler, die dort ihre Werke ausstellen und verkaufen. Auch da kann man die Vielfältigkeit erkennen, denn nicht jeder macht dort dasselbe. Ein junger Mann versucht sich in Carbochons aus Keramik um diese später in Schmuck einzuarbeiten. Alles reine Handarbeit aus Holland.

Eine Dame stellt wunderschönen Vintageschmuck her, so filigran und präzise. Diesen kann man bei ihr dann kaufen oder als Set mit Anleitung bestellen um es selbst zu ausprobieren.
Eine junge Künstlerin hat sich den Perlentieren verschrieben. Sie hat sogar Anleitungsbücher geschrieben und macht Winzigkeiten aus Fimo für ihre Kerlchen, wie zB. Hörner für die Einhörnchen. 
Schaut doch mal auf ihrer Seite vorbei: perlentiere.com 
Ich habe mir das Buch mit den Waldtieren gekauft und eine Anleitung für einen kleinen Phönix! Das möchte ich unbedingt ausprobieren! Für mich als Fimokünstlerin wirklich inspirierend all diese kleinen Tierchen.


Was wir alles geshoppt haben, zeige ich euch hier. Wahnsinnig viele Perlen für tolle Armbänder! Ich bin gerade so ansteckt mit dieser Fädeltechnik um so tolle Wickelarmbänder zu zaubern. 


 Jedenfalls hatten Tanja und ich eine jede Menge Spaß. Besonders hat uns der kleine Mini Workshop bei The P.Cookery gefallen. Wir haben den schwarzen Jutebeutel verschönert mit Bändern und Perlen. Eine tolle Simple Idee! Ich liebe diesen Beutel für unterwegs. Er glitzert so schön!

Was ich so alles geshoppt habe, könnt ihr gern auch nochmal in diesem Video sehen. 

Viel Spaß!





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen